Webseitendesign mehr als nur Ästhetik

Webseitendesign umfasst die Gestaltung von Seiten, die im World Wide Web veröffentlicht werden. Webseitendesign umfasst nicht nur die ästhetischen Aspekte, sondern auch Aspekte der Navigation und der Benutzerschnittstelle. Bei der Gestaltung von Webseiten müssen die Ziele der Organisation, für die die Website entworfen wird, berücksichtigt werden. Der Prozess des Webseitendesigns beginnt mit dem Sammeln aller Informationen, dem Verständnis der zu erreichenden Ziele und der Bestimmung des Zielpublikums.

Worauf sollten Sie beim Webseitendesign noch achten

Die Art der Browser, die die Besucher benutzen, die Art der Internetverbindungen, die zum Besuch Ihrer Website verwendet werden, und die verwendeten Computer sind weitere wichtige Designfaktoren. Eine Website, die für Breitbandbenutzer konzipiert ist, kann grafikintensiv sein im Vergleich zu einer Website, die mit weniger Grafiken konzipiert ist, die normalerweise auch für User mit einer langsameren Internetverbindung geeignet ist.

Nagivationsstruktur beim Webseitendesign

Sobald die Design-Spezifikationen festgelegt sind, ist es am besten, mit der Planung der Navigationsstruktur und des Inhalts der Webseiten zu beginnen. Der Prozess des Webdesigns beinhaltet oft die Erstellung eines Mockups, das eine Vorstellung vom Layout der Webseite vermittelt. Sobald das Mockup fertiggestellt ist, werden die Grafiken erstellt, und die Codierung der Webseite kann mit einer Auszeichnungssprache wie Hypertext Markup Language oder HTML erfolgen.

HTML im Webseitendesign

HTML ermöglicht die Erstellung von Web-Seiten, die mit einem Web-Browser angezeigt werden können. HTML ermöglicht die präzise Platzierung von Text und Bildern und ermöglicht die Navigation durch die Verwendung von Hyperlinks. Zur Erstellung von Webseiten stehen mehrere WYSIWYG (What you see if what you get) HMTL-Editoren zur Verfügung. Mit diesen HTML-Editoren kann ein Designer Web-Seiten erstellen, ohne sich mit der eigentlichen HTML-Codierung vertraut machen zu müssen. Es gibt viele verschiedene und leistungsfähige HTML-Editoren, hier sollten Sie darauf achten, einen zu nehmen den Sie leicht bedienen können.

Designer verwenden Softwareanwendungen zur Bildbearbeitung, um die Grafiken für eine Website zu erstellen. Adobe Photoshop und Macromedia Fireworks sind zwei der beliebtesten Bildbearbeitungsprogramme.

Weitere Artikel: Kosten für das Webdesign | Was macht ein gutes Webdesign aus | Barrierefreiheit vs Benutzerfreundlichkeit | Webdesign und Online-Marketing